Fundstücke

Die Initiatoren einer Demonstration gegen die Schulpolitik in München Ende Juli 2013 äußerten als Grund für die Veranstaltung: Der ständige Zeitdruck und damit verbundene Notendruck in allen Schularten, der Stress mit dem Übertritt, der Druck durch das G8, unglückliche Kinder, überforderte Lehrer, verärgerte Eltern und keine Freizeit mehr. Der Bayr. Lehrer- und Lehrerinnen-Verband (BLLV) warnt: …

Seit dem 1.April 1893 ist per Gesetz die mittlere Sonnenzeit des 15.Längengrades östlich von Greenwich für das Deutsche Reich als „Mitteleuropäische Zeit“ einheitlich festgelegt. Der aufkommende Eisenbahnverkehr machte eine Vereinheitlichung nötig. Vorher galt in jedem Ort die jeweilige Ortszeit, die sich nach dem Sonnenstand richtete. Wir feiern also 2013 ein Jubiläum: 120 Jahre einheitliche UhrZeit.

Von 1892 bis 1939 ging die Engländerin Ruth Belville täglich durch London und versorgte die Bewohner mit der korrekten Uhrzeit. Hunderte nahmen ihre Dienste in Anspruch. Sie besaß ein Zertifikat, das es ihr erlaubte, ihre Uhrzeit mit der des Royal Greenwich Observatory abzugleichen – und sie anschließend gegen eine Gebühr an Londoner Bürger zu verkaufen. …

Am 31.März 2013 um 2.00 Uhr werden die Uhren wieder um 1 Stunde auf „Normalzeit“ vorgestellt. Führende Chronobiologen und Schlafforscher kritisieren die Umstellung auf die Sommerzeit. Jürgen Zulley, Chrono-Psychologe aus Regensburg, fordert die Abschaffung der Sommerzeitumstellung: “Ich halte sie nicht nur für überflüssig, sondern auch für schädlich. Es würde unserer Biologie eher entsprechen, in der …

Alex Rühle, der auch bekannt wurde durch seine Erfahrungen als Redakteur, welcher ein halbes Jahr „offline“ war (s.u.),  schreibt in der Süddeutschen Zeitung vom 19.02.2013 eine heutzutage ungewöhnliche „Lobrede auf den Lehrer“. Er blickt nicht auf die immer wieder in den Blickpunkt gerückten Lehrpersonen, die ihren Beruf verfehlt haben, sondern hält ein Plädoyer auf einen …

Manuela Heidi Tappe, Mater of Arts in Design, hat einen sehenswerten Kurzfilm zum Umgang mit der Zeit in der beschleunigten Gesellschaft geschaffen. Der Film ist praktischer Teil der Master Thesis an der Hochschule Luzern, Design und Kunst, Major Animage, Track Short.      Februar 2011. http://www.youtube.com/watch?v=uuv4CblX4zo&noredirect=1 Portfolio vom Manuela Heidi Tappe und Näheres zu den Filmen: http://www.tapianer.ch

In den sozialen Netzwerken wird von vielen Studenten heftig gefordert, im Studium mit der eigenen Zeit kultivierter umgehen zu können, um echte Bildung ermöglicht zu bekommen. In einem Artikel der ZEIT (s.u.) werden einige dieser Stimmen aufgeführt. Hier ein gekürzter Auszug aus Mails von Studierenden: Weniger Druck Liebe Frau Wanka, bitte holen Sie uns zurück …

Manuela Heidi Tappe, Master of Arts in Design, hat die Geschichte von Momo in eindrücklicher Weise in einem netten Trickfilm neu erzählt. Der Film ist praktischer Teil der Bachelorarbeit an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK) der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Basel. Institut Visuelle Kommunikation.  2009. http://www.youtube.com/watch?v=HHVI4KzwrM4

Der amerikanische Physiker Michio Kaku, Professor an der City University of New York, ist bekannt dafür, scheinbar unerklärliche  Phänomene auf lockere Weise populärwissenschaftlich zu erklären. In einer Serie von 6 Kurzfilmen für das BBC bringt er dem Betrachter das Phänomen “Zeit” nahe. Allerdings: Man sollte Englisch verstehen! Filme mit Michio Kaku über daytime – lifetime …

Gestern bin ich auf das Projekt ZEIT STATT ZEUG aufmerksam geworden. Das Ziel ist mehr gemeinsame Zeit zu schenken statt mit Zeug Freunden eine Freude zu machen. Wie wir alle wissen ist heutzutage die Zeit eines der kostbarste “Güter” die uns scheinbar davon läuft und dass es vor allem die sozialen Kontakte sind, die uns glücklich …