Zeitgestaltung in der Musik

Zeitgestaltung in der Musik am Beispiel von Klavierwerken Beethovens.
Ein Vortrag mit und über Musik

Anhand von konkreten Musikbeispielen (original am Flügel demonstriert wie auch über Konzertaufnahmen) wird Reinhard Becker beleuchten, welche Bedeutung der Faktor Zeit un der Musik hat.

Musik ist die Gestaltung klanglicher Substanz im Verlauf der Zeit. Sie verlangt eine präzise Kontrolle der Zeit und hängt von dieser ab. Der Vortrag will die künstlerischen Kriterien zur Darstellung der Zeit sinnlich erfahrbar machen.

Programmfolge:
Ludwig van Beethoven Sonate E-Dur op. 14 Nr. 1
1770-1827 Allegro – Allegretto – Rondo: Allegro commodo

Vortrag Teil 1
Einführung in die Geschichte der Tempofindung
Das Grundtempo

P a u s e

Ludwig van Beethoven 32 Variationen c-moll

Vortrag Teil 2
Das innere Tempo eines Satzes

Reinhard Becker studierte Musik und Musikwissenschaft. Er erhielt seine pianistische Ausbildung bei Hans Kann (Wien) und Naoyuki Taneda ( Karlsruhe). Ergänzt wurde diese Basis mit Studien bei Hans Leygraf (Salzburg) und Günter Reinhold (Karlsruhe).

Seit 1981 hat Reinhard Becker eine Klavierklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen. Von 2001-2014 leitete er die Abteilung für Tasteninstrumente, Gitarre und Harfe. An der Musikakademie Villingen-Schwenningen führt er seit 2005 eine Precollege Klasse.
Im Februar 2012 wurde er zum Künstlerischen Leiter der Samstagskonzerte der Geistigen Nothilfe Königsfeld gewählt.

Aus seiner Klasse sind zahlreiche Klavierpädagogen und Pianisten hervorgegangen, darunter viele Sieger und Preisträger internationaler Wettbewerbe (Busoni, Gina Bachauer-Salt Lake City, WPC London, Bellini und andere). Seine Schüler konzertieren regelmäßig in den bedeutendsten Konzertsälen.
Konzertreisen führten ihn nach Brasilien, Finnland, Georgien, Griechenland, Italien, Kasachstan, Kirgistan, Kuwait, Schweiz, Singapur, Ukraine, Usbekistan, Vereinigte Staaten und Jugoslawien.
Schwerpunkte in seinem Repertoire sind Haydn, Beethoven, Schumann, Liszt und Debussy. Der Beethoven-Interpretation haben seine Untersuchungen eine Neuorientierung erschlossen und 2014 zum Beginn von LIVING URTEXT geführt, einer zeitgemäßen Edition sämtlicher Klaviersonaten Beethovens bei „inter-note“ music on demand.
Neben dem ständigen Ausbau des Standardrepertoires gilt Beckers Interesse auch besonders den neuesten Entwicklungen der Klavierkomposition.
Reinhard Becker hat für Rundfunk, Fernsehen und CD aufgenommen. Seine ersten Aufnahmen machte er 16jährig mit Werken von Johann Sebastian Bach für das Fernsehen (SDR). Zuletzt erschienen Aufnahmen mit Werken von Liszt und Haydn (Maple Grove Music Productions).

Typ: Vortrag, Musikveranstaltung
Datum: 14.04.2016
Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Ort: Sebastian-Kneipp-Weg 1 (Haus des Gastes), 78126 Königsfeld

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen