Ökologie der Zeit – Vom Finden der rechten Zeitmaße –

Noch weit vor der Jahrtausendwende, die das Thema ZEIT in den Fokus der Aufmerksamkeit holte, haben die Autoren in diesem Sammelband versucht, die wissenschaftlichen Diskurse zusammenzufassen. Die ökologische Fragestellung war dabei das Bindeglied, welches die Zeitforschung neu ausrichten sollte. Zentrale These: Die ökologische Krise hat eine ihrer Wurzeln in der Vernachlässigung der zentralen Bedeutung der Zeitdimension. In diesem noch immer aktuellen Werk finden sich Themen wie „Schlafen und Wachen“, „Innere Uhren und Arzneimitteltherapie“, „Zeiten der Natur – Zeiten des menschen“, „Zeitvergessenheit und Zeitbesessenheit der Ökonomie“, „Schöpfung-Sabbat-Zeit“, Technik, Tempo und nationale Nervosität“ usw.

Ein umfassender Überblick über die interdisziplinäre Positionierung des Themas „Zeit“, welcher auch die Kunst nicht auslässt, wohl wissend, dass ein rein wissenschaftlicher Zugang zu einer „Ökologie der Zeit“ unvollständig sein muss.

Jetzt bestellen

Rezension einsenden?

Schreiben Sie uns an info@zeitkultur.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen