Entschleunigung – Abschied vom Turbokapitalismus

Es gibt sie doch noch, die kritischen Analysen mit alternativen Handlungsvorschlägen im Gepäck. Fritz Reheis bietet in seinem neuen Buch Denkanstöße, das herrschende Beschleunigungs- und Produktionssystem zu hinterfragen und lässt den Leser aber zugleich nicht „im Regen“ stehen, sondern offeriert auch Angebote des praktischen Herauskommens aus den „Beschleunigungsfallen“ und dem letztlich zerstörerischen Rausch der Geschwindigkeit.

Jetzt bestellen

Rezension einsenden?

Schreiben Sie uns an info@zeitkultur.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen