Als die Welt entstand… – Schöpfungsmythen der Völker und Kulturen in Wort und Bild –

Die Frage nach der Zeit ist auch immer eine Frage nach dem Anfang der Zeit. Fällt sie mit dem Anfang der Welt zusammen?

Das Autorenehepaar Tworuschka hat in diesem aufwändig gestalteten und bebilderten Buch die wichtigsten Schöpfungsmythen der Kulturen aus allen Kontinenten zusammengetragen und Kategorien gefunden, unter denen sich die verschiedenen Schaffensprozesse der Gottheiten einordnen lassen: Schöpfung durch Trennen und Aufteilen, durch handwerkliche Tätigkeit, durch Zeugen und Gebären, durch das Wort und durch den Tanz.

Mit diesem Buch erhält man einen kurzen und dennoch gründlichen Einblick in die Mythenwelt der Inder, Griechen, Japaner, Ägypter, Chinesen, Germanen, Hopi-Indianer usw.

So wird im altgriechischen Mysterienkult der Gott „Chronos“, die Zeit, als schöpferisches Urprinzip und Personifikation der Zeit dargestellt. Chronos erzeugt das Chaos und den Äther sowie weitere Götter, die schließlich die Welt erschaffen. Eine Skulptur im Bayrischen Nationalmuseum München zeigt Chronos mit den Symbolen Sanduhr und Sichel, die für Vergänglichkeit, zerrinnende Zeit und das Zeitenende, den Tod stehen.

Ein ästhetisch gestaltetes Buch für Zeitforscher/-innen, welche auf der Suche nach den Anfängen sind und einen ersten, aber gründlichen Überblick gewinnen wollen.

Jetzt bestellen

Rezension einsenden?

Schreiben Sie uns an info@zeitkultur.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen