Die Zeit im Nacken: Professionelle Zeitmessung

Athleten und Zuschauer verlassen sich ganz selbstverständlich auf die Zeitangaben bei Sportanlässen. Viele Entwicklungen im Bereich der Sportzeitmessung gehen auf Schweizer Uhrenfirmen zurück, und beispielsweise die Olympischen Spiele, die Formel 1 und Leichtathletikanlässe wie die “Diamond League” wären ohne sie nicht, was sie heute sind.

Und wo genügend Zuschauer, Stars und Medieninteresse vorhanden sind, schmücken sich seit Jahrzehnten klingende Namen der Uhrenbranche mit dem Titel “Offizieller Zeitnehmer”. Der Titel ist käuflich, prestigeträchtig und verrät nicht immer, wer wirklich hinter der Zeitmessung steht.

“Die Zeit im Nacken: professionelle Zeitmessung” aus der Reihe “NZZ Format” berichtet von erstaunlichen und faszinierenden Meilensteinen in der Geschichte der professionellen Zeitmessung, von Routine und Herzklopfen beim Zeitnehmen an einem Leichtathletikmeeting der Spitzenklasse in Lausanne und von der Zeitmessung im Eiskanal der letzten Natureispiste der Welt, dem Olympia Bob Run St. Moritz – Celerina.

Typ: Fernsehsendung
Datum: 30.06.2012
Uhrzeit: 18:30 - 19:00
URL: http://